• Perschmann Gruppe
  • News und Presse
  • News
  • Grüner Strom vom Hallendach
  • Zurück zur Übersicht
    – News

    Grüner Strom vom Hallendach

    Mit der Installation einer hochmodernen Photovoltaik-Anlage auf dem Perschmann-Campus in Braunschweig-Wenden hat das Unternehmen kürzlich seine neueste Investition in nachhaltige Energie erfolgreich abgeschlossen. Die PV-Anlage auf dem Dach der größten Halle auf dem Firmengelände umfasst insgesamt 1.200 Module mit einer Gesamtfläche von knapp 3000 Quadratmetern. Die Gesamtleistung beträgt 510 Kilowattpeak (kWp); damit gehört die neue Anlage laut Marktstammdatenregister zu den 10 größten in Braunschweig. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf ca. 510.000 Euro. Die neue Photovoltaik-Anlage wird voraussichtlich eine jährliche Produktion von 463.000 Kilowattstunden (kWh) erreichen. Das entspricht einer theoretischen CO2-Einsparung von rund 193 Tonnen pro Jahr bzw. 420 Gramm CO2 pro kWh. Mithilfe der neuen PV-Anlage kann das Unternehmen nun ca. 39 Prozent seines Strombedarfs selbst decken. In Kombination mit zwei bereits existierenden kleineren Anlagen auf anderen Firmengebäuden produziert der Perschmann-Campus eine Gesamtleistung von 651 kWp. Das wäre ausreichend, um den Jahresverbrauch von mehreren Hundert Haushalten zu decken.

    Verantwortung übernehmen – auch für die Umwelt 

    „Diese Investition markiert einen bedeutenden Schritt in Richtung umweltfreundlicher Energieversorgung“, sagt Justus Perschmann, geschäftsführender Gesellschafter der Hch. Perschmann GmbH. „Nachhaltigkeit und verantwortungsvolle Unternehmensführung sind feste Bestandteile unserer über 150-jährigen Unternehmenskultur. So beziehen wir schon seit vielen Jahren CO2-neutralen Strom. Außerdem sparen wir konsequent sowohl beim Strom- als auch beim Gasverbrauch und verringern weiter unseren CO2-Ausstoß“, so Justus Perschmann weiter. Als Handelsunternehmen für Qualitätswerkzeuge, das sich insbesondere auf die metallverarbeitende Industrie spezialisiert hat, setzt sich die Hch. Perschmann GmbH aktiv für den Vertrieb langlebiger Produkte und die Reduzierung des Ressourcenverbrauchs ein. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf energieeffizienten Technologien zur Beheizung der Firmengebäude etwa mit Sole-Wasser-Wärmepumpen und einem Blockheizkraftwerk. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Beschäftigten Stellplätze für PKW und Fahrräder, die mit Ladesäulen ausgestattet sind, an denen Elektrofahrzeuge kostenlos aufgeladen werden können. Zudem wird ein Monatsticket für den ÖPNV für die Auszubildenden gesponsort. Mit diesen Maßnahmen fördert Perschmann den Einsatz von umweltfreundlichen Transportmitteln und hilft, die CO2-Emissionen weiter zu reduzieren.