• Perschmann Gruppe
  • News und Presse
  • News
  • Perschmann ist fahrradfreundlicher Arbeitgeber
  • Zurück zur Übersicht
    – News

    Perschmann ist fahrradfreundlicher Arbeitgeber

    ADFC zertifiziert die Perschmann Gruppe in Braunschweig mit Silber 

    Die Perschmann Gruppe wurde kürzlich als "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber" ausgezeichnet und erhielt das begehrte Silber-Zertifikat vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Diese Auszeichnung unterstreicht das Engagement des Unternehmens für die Förderung des Fahrradfahrens als umweltfreundliche und gesunde Mobilitätsform für die Mitarbeitenden. Das Silber-Zertifikat für den Standort Braunschweig der Perschmann Gruppe wurde im Rahmen der EU-weiten Zertifizierung "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber" vom ADFC verliehen. Seit 2017 vergibt der ADFC dieses Zertifikat, das Unternehmen für ihre Bemühungen bei der Unterstützung von Fahrradnutzern auf ihrem Arbeitsweg auszeichnet. Die Perschmann Gruppe ist der einzige Arbeitgeber in Braunschweig, der diese Auszeichnung in der Silber-Kategorie erhalten hat. Sara Tsudome, Projektleiterin beim ADFC-Bundesverband, betonte: "Perschmann unterstützt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das Fahrrad für den Arbeitsweg nutzen, mit vielen verschiedenen Maßnahmen. Das bringt viele Vorteile: Der Arbeitgeber kann so beim betrieblichen Gesundheits-, Umwelt- und Mobilitätsmanagement punkten." 

    Investition in nachhaltige Mobilität 

    Ein fahrradfreundlicher Arbeitgeber zeichnet sich durch seine Bemühungen aus, Ressourcen zu sparen und Finanzen sinnvoll einzusetzen. Das Fahrrad als Fortbewegungsmittel fördert nicht nur die Gesundheit und Motivation der Mitarbeitenden, sondern reduziert auch die Umweltauswirkungen. Fahrradparkplätze benötigen weniger Raum und sind kostengünstiger als Pkw-Parkplätze. Die Perschmann Gruppe fördert das Radfahren unter ihren Mitarbeitenden durch verschiedene Maßnahmen. Dazu gehört das Angebot von Bikeleasing und die Teilnahme an Fahrradkampagnen wie "Mit dem Rad zur Arbeit". Sichere und komfortable Abstellmöglichkeiten werden ebenso priorisiert wie Umkleidemöglichkeiten und Duschen für diejenigen, die mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen. „Wir sind stolz darauf, die Anerkennung als fahrradfreundlicher Arbeitgeber in Braunschweig erhalten zu haben. Die Auszeichnung spiegelt unser Engagement für nachhaltige Mobilität und die Gesundheit unserer Beschäftigten wider. Das Fahrrad ist nicht nur ein umweltfreundliches Fortbewegungsmittel, sondern trägt auch zur körperlichen Fitness und Wohlbefinden bei. Besonders wünschenswert wäre eine deutliche Verbesserung der Anbindung der angrenzenden Ortschaften im Norden, wie beispielsweise Meine, an Wenden-Thune. Hier besteht ein erhebliches Potenzial an radbegeisterten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die derzeit aufgrund mangelnder sicherer Radwege nicht die Möglichkeit haben, ihre Pendelstrecken mit dem Fahrrad zurückzulegen“, kommentiert Justus Perschmann, geschäftsführender Gesellschafter der Hch. Perschmann GmbH, die Auszeichnung.

    Weitere Informationen: Passendes Bildmaterial zum Download finden Sie hier: https://profil-marketing.cloud/index.php/s/R7ardPD6M3S5MLN Die Personen auf dem Foto sind: Karin Klaus-Witten, Auditorin des ADFC Niedersachsen, Justus Perschmann, geschäftsführender Gesellschafter der Hch. Perschmann GmbH und Iris Wipper, Corporate Social Responsibility Manager bei der Perschmann Gruppe (von links nach rechts).