• Perschmann Gruppe
  • Karriere
  • Einstieg als Fachberater im Vertrieb
  • Salvatore Paparo

    Einstieg als Fachberater im Vertrieb

    Salvatore Paparo hat vor einigen Wochen als Fachberater im Vertrieb für Tool24 bei Perschmann gestartet – er berichtet uns von seinen Erfahrungen in der Einarbeitungszeit.

    Dein Hintergrund und Start bei Perschmann

    Für welchen Bereich hast Du Dich in Deiner vorherigen Position verantwortlich gezeichnet?
    Als Teamleiter war ich das Bindeglied zwischen der Produktion und der Logistik.
     

    Welche bereits gesammelten Erfahrungen werden Dir in deiner neuen Position besonders helfen?
    Durch die Mitfahrten habe ich schon einiges erlernen und selbst anwenden dürfen.
     

    Wie war Dein Einstieg bei Perschmann?
    Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und bis heute fühle ich mich wohl in der Firma.
     

    Was hat Dir besonders gut gefallen?
    Der Umgang mit den Kollegen, alle haben mich herzlich aufgenommen, es fühlt sich an wie eine große Familie.
     

    Was ist bei Perschmann anders als bei anderen?
    Ich habe direkt einen Einarbeitungsplan bekommen, dadurch konnte ich die anderen Abteilungen und viele Kollegen kennen lernen.
     

    Ist auch mal was schief gelaufen in den ersten 100 Tagen?
    Richtig schief, nicht wirklich.
     

    Welche Aufgaben und Ziele stehen in Deiner neuen Position im Besonderen an? Welche ersten Schritte hast Du geplant, um diese Ziele zu erreichen?
    Durch Schulungen noch weiteres zu erlernen und immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Ich habe mich bereits bei Schulungen angemeldet. 😉
     

    Beschreibe Perschmann in 3 Worten.
    Wertschätzend, familiär und respektvoll.

    Zu Deiner Person

    Was ist Dir privat wichtig?
    Meine Familie ist für mich das Wichtigste und den Kontakt zu langjährigen Freunden halten.
     

    Wie findest Du in Deiner Freizeit Ausgleich zu Deinem beruflichen Alltag?
    Ich gehe gerne mit meiner Frau, Tochter und Hund spazieren. Außerdem versuche ich mehrmals in der Woche zum Fitness zu gehen.
     

    Hättest Du Dir auch einen vollkommen anderen beruflichen Werdegang vorstellen können?
    Der Wechsel in diesem Bereich gefällt mir sehr, etwas anderes könnte ich mir zurzeit nicht vorstellen.